Nachrichten

Berliner Compagnie spielt "Das Bild vom Feind"

Auch in diesem Jahr gastiert die Berliner Compagnie wieder  in Bad Kreuznach.

"Das Bild vom Feind" wird am Mittwoch, 15. 11. 2017, 20 Uhr auf der Bühne im Haus des Gastes zu sehen sein. Im Rahmen der Friedenswochen geht es in dem Theaterstück um die Frage, wie Kriege entstehen. Es geht dabei um die Ukraine, Putin, die US-Geopolitik und um den geheimnisvollen Gleichklang unserer Medien.

Zum Stück: Milliardär Doppelhaus hat den „Fortschritt“ aufgekauft. Der von ihm eingesetzte

Chefredakteur Ditte soll bei den Redakteuren der linken Zeitung einen neuen

politischen Kurs durchsetzen. Erste Aufgabe: eine Sonderbeilage über die Krise in der

Ukraine. Zu seiner Unterstützung hat Ditte eine ukrainische Maidan–Aktivistin als

Volontärin in die Redaktion mitgebracht. Geht seine Rechnung auf? In der

Zeitungsredaktion jedenfalls wird manch festgefahrene Meinung in Frage gestellt, das

eine oder andere Feindbild aufgelöst. Und Lieder wehen herein - ein ukrainisches, ein

jüdisches, ein deutsches, ein polnisches, ein russisches Lied...

Der Abend wird veranstaltet vom Netzwerk am Turm, der GuT Bad Kreuznach und dem Weltladen.

Karten gibt es im Haus des Gastes, beim Ausländerpfarramt (0671-8459152) und im Weltladen.