Nachrichten

Landrätin Bettina Dickes übernimmt Schirmherrschaft für „wellcome“ - Bad Kreuznach

Von links nach rechts: Eckard Acker, Ursula Lichtenberg, Bettina Dickes, Astrid Peekhaus, Hedwig Groß, Marion Klöwer, Monika Fries, Brigitte Brandenburg, Renate Schröder, Bettina Quint, Heike Enk, Doris Mallmann, Eleonore Koch, Birgit Mengel

Bad Kreuznach. Das Familienunterstützungsprojekt „wellcome“, das seit dem Jahr 2009 vom Diakonischen Werk für junge Familien  und Alleinerziehende nach der Geburt ihres Kindes angeboten wird, hat prominente Unterstützung bekommen, denn Landrätin Bettina Dickes übernimmt  nun die Schirmherrschaft für wellcome im Landkreis Bad Kreuznach. 

„wellcome“ ist ein bundesweites Projekt mit Sitz in Hamburg und unterstützt an vielen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz junge Familien beim Start ins Kinderleben. Ehrenamtliche kommen „wie ein guter Engel“ in die Familien. Sie spielen mit den Geschwisterkindern, fahren das Baby spazieren, begleiten zum Arzt oder hören der Mutter einfach mal zu. 

Sie helfen damit der Familie mit dem Baby im Alltag gut anzukommen und machen Kinder und Eltern glücklich. Nun hat Landrätin Bettina Dickes die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. In Bad Kreuznach wird „wellcome“ vom Diakonischen Werk als Ergänzung zu dessen vielfältigen Beratungs- und Hilfsangeboten durchgeführt.

Bei einem gemütlichen Beisammensein im Dietrich-Bonhoeffer-Haus lernten sich die ehrenamtlichen-wellcome-Engel und die neue Schirmherrin kennen. 

Neben der Landrätin konnte wellcome-Koordinatorin Birgit Mengel auch Synodalassessorin Astrid Peekhaus vom Kirchenkreis An Nahe und Glan begrüßen.

Familien und Ehrenamtliche hatten den bekannten wellcome-Engel ausgemalt und ihre Motivation und Freude für das Projekt und die Unterstützung hineingeschrieben. 

So entstanden individuelle Engelbilder, welche die Arbeit und das Engagement eindrucksvoll dokumentierten. Ergänzt wurden die Bilder durch Berichte der Ehrenamtlichen. 

Eckard Acker, Leiter des Diakonischen Werkes berichtete von der Entstehungsidee bis zur Verwirklichung des Projektes und dankte den Ehrenamtlichen und Birgit Mengel für Ihren Einsatz: „„wellcome“ ist eine wunderbare Ergänzung zu unseren vielfältigen Unterstützungsangeboten für Kinder und Ihre Familien “. 

Von der neuen Schirmherrin wünscht sich das Team der Ehrenamtlichen mit seiner Koordinatorin Birgit Mengel vor allem Unterstützung darin, das Hilfsangebot in der Öffentlichkeit sowie bei Familien und interessierten Ehrenamtlichen noch bekannter zu machen. 

Landrätin Dickes berichtete, dass ihr die Unterstützung und Entlastung von Familien sehr am Herzen liegt und „wellcome“ hierfür ein wichtiger Baustein sei. Die Vernetzung und Verbreitung der im Landkreis vorhandenen Angebote und Hilfen sei eines ihrer besonderen Anliegen als Landrätin und sie habe insofern gerne die Schirmherrschaft von „wellcome“ Übernommen.

Damit die neue Schirmherrin das Projekt stets gut vertreten kann, wurden ihr ein Original wellcome-Engel, sowie eine Anstecknadel mit dem „wellcome“-Engel überreicht.

Interessierte Eltern und Menschen, die sich bei „wellcome“ ehrenamtlich engagieren wollen, erfahren Detailliertes beim Diakonischen Werk unter 0671/84251-0 oder über bad-kreuznach@wellcome-online.de

 

20.10.2017 - DW