Nachrichten

Mit Händen und Füßen - Orgelgottesdienst in Staudernheim

Staudernheim. Vier Hände und vier Füße auf dem Manual und dem Pedal der Orgel gestalten am Sonntag, 3. September, 10.30 Uhr, den Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Staudernheim. Die Organistinnen Iris Braun und Dörte Müller haben sich für den Orgelgottesdienst das Motto „Ländliches Hochzeitsfest“ ausgedacht und bringen Werke des österreichischen Komponisten Anton Diabelli zur Gehör. 

Da in der Bibel viele Texte gibt, in denen die Gemeinde mit einer Braut und Gott mit einem Bräutigam gleichgesetzt wird, ist der theologische Hintergrund des musikalischen Gottesdienstes beschrieben. Die übliche Liturgie wird durch Orgelstücke ersetzt, doch ansonsten sind die gewohnten Elemente enthalten. Die Predigt von Pfarrer Ralf Anacker wird von vier Sätzen des „Ländlichen Hochzeitsfests“ begleitet. 

Bis auf die Choräle, die von der Gemeinde gesungen werden, sind alle Stücke für vier Hände und Füße komponiert. „Da wird es manchmal ganz schön eng auf der Orgelbank“, berichtet Iris Braun von den Proben mit ihrer ehemaligen Orgellehrerin Dörte Müller. „Aber es macht Spaß und wir können der Gemeinde einmal einen ganz besonderen Gottesdienst bieten.“ 

28.08.2017 - mu