Nachrichten

Afghanischer Abend in der Pauluskirche in Bad Kreuznach

Bad Kreuznach. Zu einem Abend mit Berichten, Gesprächen und Musik lädt Verein Afghanistan - Hilfe die ankommt e.V. für Samstag, 6. November 18-21 Uhr in die Pauluskirche ein, die freundlicherweise von der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach zur Verfügung gestellt wird.

Nach der Machtübernahme durch die Taliban steht  Afghanistan vor großen Herausforderungen. Wie werden sie das Land zu regieren? Menschenrechtler*innen, politisch Aktive und Frauenrechtlerinnen sind bereits geflohen. Wo finden sie Schutz? Der Krieg – nun zwischen Taliban und dem IS scheint in eine neue Runde zu gehen. Zudem droht eine humanitäre Katastrophe durch Dürre und eine Hungersnot. Wie kann jetzt Hilfe geleistet werden - und wie können die Projekte auch der Afghanistanhilfe Bad Kreuznach weitergeführt werden?

Der Afghanistan-Experte Winfried Nachtwei, ehem. MdB (Grüne), referiert zum Thema "Politische und gesellschaftliche Perspektiven für Afghanistan nach dem Scheitern der Nato"

Najiba Behmanesh berichtet über die Arbeit des Vereins und zum Thema Humanitäre Hilfe jetzt – wie geht es weiter?

André Borsche berichtet über die Hilfe für schwerverletzte afghanische Kinder, die über Interplast Germany hier in Bad Kreuznach behandelt werden können.

Es schließt sich eine Gesprächsrunde an, die der Frage nachgeht:  Afghanistan helfen – was können und müssen wir jetzt tun?

Zwischen den Redebeiträgen gibt es persische klassische Musik von dem in Stromberg lebenden Musiker Ali Mohammadi Kolagar und Freunden.

Der Eintritt frei zu der Veranstaltung ist frei, um eine Spende für die Afghanistanhilfe wird gebeten.

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk am Turm im Rahmen der Friedenswochen in Bad Kreuznach angeboten.

Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen (3G-Regelung).

27.10.2021 - Siggi Pick