Nachrichten

Sexismus und seine vielen Gesichter – vom rosa Kleidchen, über Catcalling bis zum Femizid

Bad Kreuznach. Mit dem Begriff Sexismus verbinden wir sehr viele unterschiedliche Phänomene: Den sogenannten Gender Pay Gap, Catcalling (verbale Belästigung), stereotype Rollenbilder und leider auch besonders schlimme Taten durch...[mehr]



Pfarrer Lermen in den Ruhestand verabschiedet

Bretzenheim. Anlässlich des Gottesdienstes zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand in der Bretzenheimer Kronenberghalle, legte Pfarrer Wolfgang Lermen seiner Predigt den 1. Brief des Paulus an die Korinther Kap. 3, 9 - 15 zu...[mehr]



Weltgebetstag 2022 England Wales Nordirland - Die Situation der Frauen im Spiegel aktueller Herausforderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Der Weltgebetstag 2022 aus England, Wales und Nordirland steht am 4. März 2022 unter dem Titel „Zukunftsplan: Hoffnung“. Der Text aus Jeremia 29,1-14 wird die Grundlage sein. In unseren ökumenischen WGT-Werkstätten werden wir...[mehr]



„Ich gewinn, egal ob ich letzter, zweiter oder erster bin“ - Spiel und Spaß bei den „Special Olympics vor Ort“

BAD KREUZNACH. Wer kennt sich aus mit Frisbee-Golf, Hau-wech-die-Scheibe und Flitzepuck? Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Ferienprogramm des Geschäftsbereichs Behindertenhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie wissen...[mehr]



Internationaler Begegnungstreff „Bon Café“ öffnet wieder - Endlich wieder zusammen lachen.

Bad Kreuznach. Nach langer Corona-Pause kann das Bon-Café – Begegnungstreff für alle, die Interesse haben Menschen aus anderen Herkunftsländern zu begegnen – endlich wieder öffnen. Ab dem 4. August sind wieder jede Woche...[mehr]



Zeichen des Zusammenhalts - Ökumenische Andachten und Zuspruch aus Afrika

Angesichts von Leid und Not, in die viele Menschen in Rheinland-Pfalz durch die Flutkatastrophe geraten sind, rief die Evangelische Kirche im Rheinland zu einem Zeichen des Zusammenhalts auf: Mehrere Gemeinden und Einrichtungen...[mehr]



Hochwasser-Hilfe - Spendenaufruf und Soforthilfe der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Menschen, die sich vor den Wassermassen auf ihr Hausdach retten. Von der Außenwelt abgeschnittene Orte, evakuierte Stadteile. Die Folgen, die das Unwetter in NRW und Rheinland-Pfalz angerichtet hat, sind verheerend. Mehr als 80...[mehr]



Nach oben