Nachrichten

Theaterprojekt der Evangelischen Jungend An Nahe und Glan - 95 Thesen für eine andere Welt

Reformation bedeutet Erneuerung und Veränderung. Mit seinen 95 Thesen zum Ablasshandel hat Martin Luther eine neue Zeit eingeläutet. Jugendliche stellen sich die Frage: Geht das heute überhaupt noch? Verändern wir die Welt oder verändert sie uns? Junge Leute wollen die Welt gestalten und brauchen dazu Kraft, Mut und Vertrauen. Ihre Gedanken fließen in eine eigene Produktion ein.

 

Leitung: Julia Hahn, Theaterpädagogin und Regisseurin / Roy Müller, Produktdesigner und Bühnenbildner / Anika Weinsheimer, Ev. Jugend An Nahe und Glan

 

Aufführungen:

HARGESHEIM: SA / 16. SEPTEMBER / 18 UHR - Evangelisches Gemeindehaus, Schlesienstraße 3

BAD SOBERNHEIM: SA / 28. OKTOBER / 18 UHR - Evangelische Matthiaskirche, Kirchstraße 8

BAD KREUZNACH: SA / 18. NOVEMBER / 18 UHR - Evangelische Pauluskirche, Kurhausstraße 2

Außerdem Mitwirkung bei der Veranstaltung des Kirchenkreises „Tore zur Freiheit“ in der Schlosskirche Meisenheim am 31. Oktober / 17 Uhr.

Das Projekt wird unterstützt von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein-Nahe und dem Landesjugendring Rheinland-Pfalz.