Bitte vormerken:

Samstag, 25.08.2018
10.00-16.30 Uhr
in Bad Kreuznach

Informationen

Flyer als pdf

2. Frauenkirchentag Süd am 08.09.2018

Nachrichten

„Gott setzt große Stücke auf seine Weihnachtsbotschafter“ - Heiligabend-Predigt von Präses Manfred Rekowski

Düsseldorf. Menschen sollen Weihnachtsbotschafterinnen und -botschafter werden. Dazu hat der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, aufgerufen. In seiner Predigt im Heiligabendgottesdienst in der...[mehr]



Jungen Müttern Mut machen - Kirchenkreis legt neues Partnerschaftsprojekt auf

Kreis Bad Kreuznach/Rubengera (Ruanda). „Keine Angst, das Leben geht weiter.“ – Mit diesem Zuspruch macht der evangelische Kirchenkreis An Nahe und Glan jungen und alleinstehenden Müttern in Ruanda Mut. Der Synodale Fachausschuss...[mehr]



Kinderfamilienprojekt läuft aus

Kreis Bad Kreuznach. Seit 2006 hilft der evangelische Kirchenkreis An Nahe und Glan Kinderfamilien in der Presbytery Rubengera in Ruanda. Ende des Jahres läuft das Projekt aus. Das ist in den Augen von Superintendentin Astrid...[mehr]



2 Jahre Bon-Café

Bad Kreuznach. Am Mittwoch, den 6. Dezember, feierte der Begegnungstreff Bon-Café des Pfarramts für Ausländerarbeit sein zweijähriges Bestehen. Mit einem bunten Nikolausmarkt feierten die rund 200 Besucher*innen vor allem eines -...[mehr]



Astrid Peekhaus ist Superintendentin - Einführung im Gottesdienst in der Pauluskirche in Bad Kreuznach

Bad Kreuznach. Unter großer regionaler und überregionaler Beteiligung wurde die neue Superintendentin Astrid Peekhaus durch den Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, in ihr neues Amt eingeführt. Im...[mehr]



Telefonseelsorge hat auch an den Feiertagen offene Ohren

Wuppertal. Während die meisten Menschen fröhlich Weihnachten feiern, sind andere an den Feiertagen alleine und fühlen sich einsam. Bei wieder anderen machen sich Ärger und Traurigkeit breit, weil das Fest nicht geworden ist wie...[mehr]



„Die Not ist größer denn je“ - Flüchtlingsforum - Der Arzt Dr. Gerhard Trabert berichtet über das Elend in Krisengebieten / Neue Wege der Integrationsarbeit

BAD KREUZNACH.- Die Zeit der großen Flüchtlingsströme ist vorbei. Aber die Integrationsarbeit mit den geflüchteten Menschen, die in den Städten und Gemeinden Aufnahme gefunden haben, geht weiter. Was ist jetzt zu tun, was können...[mehr]



Nach oben