Gottesdienste in der Evangelischen Kirchengemeinde Münster-Sarmsheim

In unseren Orten Münster-Sarmsheim, Laubenheim und Dorsheim feiern wir regelmäßig Gottesdienst.

In Münster-Sarmsheim finden die Gottesdienste am ersten Sonntag im Monat um
11 Uhr und am dritten Sonntag im Monat um 9.30 Uhr (mit Abendmahl) statt. Die Gottesdienste werden in der Regel von Pfarrer Hüther oder Vikarin Schmidt gehalten.

In Laubenheim finden die Gottesdienste am zweiten Sonntag im Monat um 9.30 Uhr (mit Abendmahl) und am vierten Sonntag im Monat um 11 Uhr statt. Die Gottesdienste werden in der Regel von Pfarrerin Bock gehalten.

In Dorsheim finden die Gottesdienste am dritten Sonntag im Monat um 11 Uhr (mit Abendmahl) statt und werden von Pfarrerin Bock gehalten. Wenn ein Monat fünf Sonntage hat, ist ebenfalls um 11 Uhr Gottesdienst in Dorsheim. Der Gottesdienst wird dann von Pfarrer Hüther gehalten.

Den aktuellen Gottesdienstplan - wie er im Gemeindebrief veröffentlicht wurde - können Sie hier als pdf-Datei herunter laden.

Bitte beachten Sie auch die Ankündigungen im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe sowie der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. 

Informationen zu den Kollekten:

In der November-Sitzung hat das Presbyterium über die Verwendung der Kollekten im neuen Kirchenjahr entschieden, das mit dem 1. Advent begonnen hat.
In jedem Gottesdienst werden am Ausgang zwei Kollekten von den Gottesdienstbesuchern erbeten: für einen Zweck, den das Presbyterium bestimmt, und für einen Zweck, den die Landeskirche festgelegt hat.
Das Presbyterium hat beschlossen, dass mit der Gemeindekollekte die Arbeit in den einzelnen Gemeindeteilen unterstützt werden soll. Ihre Kollekte kommt bedürftigen Menschen vor Ort und den Gemeindekreisen zugute.
Das Presbyterium dankt Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

An manchen Sonntagn sammeln wir die Kollekten für das Patenkind unserer Kirchengemeinde, das in Indien lebt und dort über die Kindernothilfe eine Schulausbildung erhält. Auch für diese Unterstützung danken wir Ihnen!

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den landeskirchlichen Kollekten.